Wenn man mal nicht aufpasst [Update]

Auf der sonntäglichen Rückfahrt von meinem Kumpel machte es kurz einmal „Blitz! Danke!“.
Verdammt, da hat es mich wohl erwischt. Das letzte Mal gab es vor ca. zwei Jahren ein teures Foto. Und immer mit dem Polo meines Schatzis.
Na mal sehen, was das Teil so gemessen hat. Unangenehm nur, das es innerorts war. Die Straße hatte allerdings nicht solch einen Charakter, deshalb habe ich da wahrscheinlich etwas geträumt.
*ber das Ergebnis werde ich natürlich berichten.

Die neuen Reifen für die Hinterachse (Continental PremiumContact 2, 205/50R15 86V) wurden heute geliefert. Morgen müssen sie drauf, denn es ist ein komisches Gefül zu wissen, dass der aktuelle Reifen nicht wirklich 100% funktionstüchtig und sicher ist.
Die Bremsscheiben mit Klötzern, die ich nun doch schnell noch online bestellt habe, anstatt sie gleich im Laden zu kaufen, dürften auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Der Webshop verlangt 25 Euro weniger als das nächste Ladengeschäft (inkl. Versand), obwohl letztendlich dieselbe Firma (die mit den drei Buchstaben) dahinter steht. „Nee, Freunde. So nicht.“

Update:
Eben klingelte der DPD-Mann und brachte mir ein Paket mit den bestellten Teilen. Hab` gleich dotdot(..), meinen „Mann für ernste Fälle“ angerufen – nachher geht die Sache über die Büne. Ich liebe es, wenn die Organisation funktioniert!

Lange nicht gesehen

Nachher mache ich mich auf den Weg zu einem guten Freund aus Bundeswehr-Zeiten.
Er ist im Gegensatz zu mir noch läger im Dienst geblieben und inzwischen StUffz (=“Stabsunteroffizier“, nur so als Anmerkung für alle Nicht-Bundis).
Da im linken Hinterreifen meines Passis ein Nagel steckt, gibt mir mein Schatz ihren Polo zum gepflegten Dahindieseln. Endlich mal weniger als 7,5l/100km verbrauchen… schön, aber selten :) .
Zwei neue Pneus sind schon bestellt, es geht ja nicht anders. 170EUR sind aber eine Menge Geld, wenn man Student ist. Was soll`s?

Test! Test! Test!

Nach langer Zeit habe ich es endlich einmal geschafft, die aktuelle Version von WordPress zu installieren. Nach und nach werde ich es nun für den täglichen Gebrauch einrichten…
Der Grund für den Umstieg von einer eigenstädig programmierten Homepage hin zu einer „fertigen“ Blogsoftware ist der, dass ich mich zur Zeit einfach mehr auf`s Schreiben konzentrieren will und das Programmieren der Seite etwas in den Hintergrund treten soll.