Frohe Weihnachten!

Hallo Leser!

Ich wünsche Euch allen ein „Frohes Weihnachtsfest“ sowie einen „Guten Rutsch“ ins neue Jahr 2008!

Auf dass Ihr die kommenden Tage auch mal etwas von alltäglichen „Geschäft“ (= in unseren Breiten heisst das ja meist „Stress“) zurücktreten und ausruhen, mal „Alle Fünfe gerade sein“ lassen könnt und etwas innere Gelassenheit an den Tag legen könnt.

Sich für das nächste Jahr großartig etwas vorzunehmen klappt meist so bis Mitte der ersten Woche, oder? Manchmal sind es die kleinen Schritte, die den Erfolg im Ganzen bringen. Diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht.

Ich lebe noch!

Oh mann! Ich habe meinen Blog wohl wirklich etwas stark schleifen lassen. Aber was soll ich sagen? Die Zeit am Wochenende verfliegt so rasend schnell, dass ich einfach keine gefunden habe, um regelmäig meine Gedanken aufzuschreiben und meinen Blog zu füllen.

Die Wochen verfliegen, bald ist schon wieder Weihnachten (Stresszeit) und Silvester folgt schlagartig darauf. Die Zeit vergeht wie nichts, ist das nicht eine Frechheit? Frü gehe ich aus dem Haus (oder aus dem Hotel), arbeite, und wenn ich dann (meist nach 19 Uhr) den Heimweg antrete, ist es auch schon wieder lange dunkel. Das ist mir ein Graus. Aber dagegen machen kann man ja bekanntlich nichts. Schlimm schlimm.

Naja, ich gelobe Blog-Besserung. Ganz ehrlich. Pionierehrenwort.

Eine Epoche geht zu Ende

Da sich hier in meinem Blog lange, lange Zeit nichts getan hat, will ich jetzt etwas (zumindest für mich) wirklich Wichtiges posten. Mein letzter Tag als Student wird der kommende Freitag, 14.07.2006, sein. Ab Montag trete ich meine erste Festanstellung bei einer Dresdener Firma aus dem IT-Bereich an. Die Kehrseite ist die, dass das erste Projekt in Würzburg stattfinden wird und bis Jahresende angesetzt ist. Eine eventuelle Verlägerung ist nicht ausgeschlossen.

Eine Epoche geht zu Ende weiterlesen