Kommunikativ: E-Mails per Raspberry Pi versenden

Ich nutze meinen Raspberry Pi für diverse Services innerhalb und außerhalb meines Heimnetzwerkes:

  • owncloud zur Ablage des Adressbuches sowie der Aufgabenliste, eingebunden auf Smartphone und Tablet
  • per OpenVPN gesichertes automatisches Backup des Inhaltes einer Samba-Freigabe meines NAS (alle Bilder) auf ein Konto bei einem deutschen Anbieter von Cloudspeicher

Wann immer bei diesen automatischen Prozessen Fehler auftreten, lasse ich mir durch den Pi eine E-Mail schicken, um mich über das Scheitern der Aufgabe zu informieren – wer durchsucht schon gerne regelmäßig Logdateien nach verräterischen Ausgaben?

Der Pi ist im internen Netzwerk an meine per DynDNS-Dienst von außen erreichbare FRITZ!Box angebunden und netzintern unter dem Namen „geordi“ erreichbar. Folgende Schritte habe ich unternommen, um den E-Mail-Versand einzurichten:

  • sudo apt-get install exim4
  • dpkg-reconfigure exim4-configexim4_1exim4_2exim4_3
    exim4_4
    exim4_5
    exim4_6
    exim4_7
    exim4_8
    exim4_9
  • /etc/email-addresses: Umschreiben der Absenderadresse von durch root generierten ausgehenden E-Mails, um Annahme der E-Mail durch den Smarthost server.mein-provider.tld zur Weiterleitung zu sichern
    root: geordi@accountname.dyndns-provider.tld
  • /etc/exim4/passwd.client: Authentifizierung am genutzten Smarthost meines Providers:
    server.mein-provider.tld:Benutzername:Passwort
  • /etc/mailname: Eintragung des DynDNS-Namens, unter dem meine FRITZ!Box extern erreichbar ist (inkl. nachfolgender leerer Zeile):
    accountname.mein-dyndns-provider.tld

Mit diesen Einstellungen kann ich z.B. am Prompt E-Mails verschicken:
echo „Text“ | mail -s „Betreff“ root

Am häufigsten nutze ich den E-Mail-Versand innerhalb von Bash-Skripten:
#!/bin/bash
# Testen, ob die Bilder-Freigabe bereits gemountet ist – falls nein, E-Mail verschicken
mount|grep /mnt/cifs/server/Bilder
if [ $? -ne 0 ]; then
echo „Die Bilder-Freigabe ist noch nicht gemountet!“ | mail -s „Backup aller Bilder: Fehler!“ root
exit 1
fi
exit 0

Alles klappt prima. Wenn die DSL-Verbindung unterbrochen ist, werden die E-Mails zwischengespeichert und nach Wiederherstellung der Verbindung verschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.