Congstar prepaid: Guthaben abfragen zur Kostenkontrolle ohne Handy

Um unterwegs online sein zu können, nutze ich in meinem GN7 eine Prepaid-SIM von Congstar. Was dabei bisher etwas kompliziert war, war die Kostenkontrolle. Auf der Webseite von Congstar ist diese leider nicht möglich. „Wie viel Guthaben habe ich noch?“ Um das rauszufinden diente mir, als die SIM-Karte noch in meinem Lenovo X200 eingesteckt war, das Programm MWconn. Doch als das GN7 kam, war auch diese Möglichkeit nicht mehr verfügbar. Mit dem Handy genügte ein „Anruf“ bei „*100#“, und das Guthaben wurde angezeigt. Doch für Android gibt nur wenige Programme, die USSD-Codes senden können. Vielleicht liegt es auch am GN7, keine Ahnung. Manche Programme, sorry… Apps, funktionieren wohl nach dem Rooten darauf, aber darauf habe ich bei dem Gerät aktuell wenig Lust -e s läuft gerade so richtig geschmeidig. Aber Lust auf „Handy laden, SIM umstecken, abfragen, SIM zurückstecken“ habe ich auch keine :).

Hmm, was tun? Pauschal monatlich 15 € aufladen würde zwar gehen, will ich aber nicht. Ein Hinweis, den ich im Netz gefunden habe und der auch hilft, ist einfach wie verblüffend: man registriert die Nummer der SIM-Karte im Mobil-Kundencenter unter mein.t-mobile.de und schwupps… das Guthaben wird als Guthaben von „Xtra“, dem Prepaid-Produkt von T-Mobile, angezeigt – geil, oder?

WordPress aktualisiert (mal wieder)

Nachdem ich meinem Motto „Nimm niemals x.0-Versionen.“ treu geblieben und nicht auf WordPress 3.0 aktualisiert hatte, läuft blog.kay-farin.de ab sofort auf Version 3.0.1 selbiger Software. Es hat sich ja doch ein bisschen was verändert und „mit der Zeit gehen“ schadet gerade bei Web Apps nicht. Vorsichtshalber lief vorher noch das Backup-Skript :) .

Alles aktualisiert, alles ok.

Streamripper: mit „ls“ mehrfach vorhandene MP3-Dateien suchen, um sie zu entfernen

Nachdem ich vor kurzem einmal Streamripper auf meiner „Synology DiskStation DS207+“ installiert hatte und so schon einige Gigabyte an Musik gespeichert habe, hadere ich noch etwas mit mehrfach vorhandenen Stücken. Kann man die nicht entfernen, wenn Streamripper das schon nicht selbst machen kann? Man kann.

Streamripper: mit „ls“ mehrfach vorhandene MP3-Dateien suchen, um sie zu entfernen weiterlesen