Würzburg adé (für ‘ne kurze Zeit)!

So, Woche geschafft. Liege gerade im Hotel „Greifensteiner Hof“ in meinem Bett und hacke auf den Lappi herum. Im TV läuft ein Gespräch zum Thema „Schuldner in Deutschland“ – hmm…

Naja, morgen geht es wieder gen Heimat. Diesmal bleibe ich jedoch Würzburg für eine „kleine Ewigkeit“ fern. Ab Montag schlage ich zur Abwechlsung meine (Arbeits-)Zelte mal in DD im „Head Quarter“ meines Arbeitgebers 21 auf.

Da demnächst das wohl wichtigste und emotional Größte im Leben eines Menschen ansteht, mein Schatz und ich werden Eltern, werde ich mich bis zum Nach-der-Geburt-Urlaub im Betreiben meines eigenen, kleines Home Office üben.

Ich werde mich wohl schnell daran gewöhnen, abends auf der eigenen Couch einnicken zu können, anstatt bis 21 Uhr im Büro zu sitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.